Willy Woo: El precio de Bitcoin aumentará de nuevo en julio

Bitcoin ha estado perdiendo unos 100 dólares al día durante los últimos días.

Bitcoin ha estado cayendo de forma bastante constante

Y sin embargo, según analistas como Willy Woo, se espera que la moneda alcance otro pináculo alcista muy pronto. Woo cree que para julio, el precio del Bitcoin Up dará un giro importante, y que el activo podría muy bien experimentar tendencias positivas que podrían hacer que su precio suba una vez más en la escala financiera, en lugar de bajar.

En Twitter, Woo presentó a sus seguidores un nuevo modelo de gráfico de bitcoin en el que estaba trabajando, y dijo que el modelo sugería que bitcoin se movería hacia el norte para cuando llegara julio. Él menciona:

    Este es un nuevo modelo en el que estoy trabajando. Recoge el comienzo de los corrimientos de toro exponenciales. 1) Bitcoin se estaba preparando para un encierro hasta que el cisne blanco COVID mató a la fiesta. 2) Este modelo sugiere que estamos cerca de otra corrida de toros. Tal vez falte otro mes.

Las palabras de Woo suenan verdaderas para muchos entusiastas de la criptografía. La moneda iba bastante bien en febrero de este año, aproximadamente un mes antes de que el coronavirus se apoderara de la economía mundial. La moneda se negociaba por más de 10.000 dólares, pero en poco tiempo, el activo se encontró cayendo en el alto rango de 8.000 dólares, lo que sugiere que la moneda había perdido alrededor de 1.500 dólares.

Sin embargo, esto iba a ser un pequeño frijol comparado con el lugar al que Bitcoin se dirigiría a mediados de marzo. Para entonces, bitcoin cayó brevemente en el rango de los 3.000 dólares, lo que significa que el activo había perdido cerca del 70% de su valor en cuestión de semanas. A partir de ahí, la moneda volvió a subir hasta el rango de los 6.000 dólares, pero pasarían unos dos meses hasta que bitcoin volviera a ver los 10.000 dólares, e incluso entonces, esta cifra sólo duraría unas horas antes de que se produjera otra caída en el rango de los 9.000 dólares.

¿Qué hay en la manga de la moneda?

Ahora, el precio del activo está sufriendo una vez más, con la moneda cayendo a tan sólo $8,800 el sábado pasado en los principales intercambios de criptografía como Coinbase. Mientras que el activo se ha recuperado un poco para volver al bajo rango de los 9.000 dólares, lo que estamos viendo es otro caso de que Bitcoin es extremadamente vulnerable.

Además, no todos están de acuerdo con el gráfico de Woo, afirmando que no evalúa el comportamiento del BTC lo suficientemente bien. Adam Bornstein es uno de los que desestimó los hallazgos alcistas de Woo, afirmando en Twitter que „el análisis técnico no funciona con #BTC“.

Das Bitcoin-Milliardärsbuch von Winklevoss Twin soll als „Rocky II meets Wall Street“ in die Kinos kommen

Bitcoin wird bald in Ihre nächsten Kinos kommen.

Dies wird dank der Winklevoss Zwillinge Realität werden, die bei der Adaption des Buches „Bitcoin Milliardäre“ helfen: Eine wahre Geschichte von Genie, Verrat und Erlösung“ in einen Film zu verwandeln.

Die Winklevoss Zwillinge haben sich mit Greg Silverman von Stampede Ventures zusammengetan, um die Spielfilmadaption von Bitcoin Trader, dem meistverkauften Sachbuch von Ben Mezrich, zu produzieren. Das Buch wurde in 12 Sprachen übersetzt.

Der Bestsellerautor der New York Times, Mezrich, schrieb 2009 auch den Bestseller „The Accidental Billionaires“, der die Grundlage für den Oscar-prämierten Film „The Social Network“ bildete.

Bitcoin Billionaires ist die Geschichte zweier Brüder, die „Erlösung und Rache im Gefolge ihres epischen Rechtsstreits mit Facebook“ erlebten, die später auf Ibiza von Bitcoin erfuhren und während des Stierrennens 2017 die ersten Bitcoin-Milliardäre wurden. Sie starteten auch die Bitcoin-Börse Gemini.

„Es war klar … dass die bemerkenswerte Erlösungsgeschichte von Cameron und Tyler, gepaart mit Bens meisterhaftem Schreiben, sich für einen einzigartigen Film eignen würde“, sagte Silverman.

„Dies ist Rocky II trifft auf Wall Street in einer Welt voller einzigartiger und faszinierender Charaktere. Das wird ein unglaublicher Film werden“, sagte Silverman.

Der Hauptinvestor von Stampede ist der ehemalige CFO von Facebook, Gideon Yu.

Mezrich verstand das Versprechen der Krypto-Währung schnell, teilte der Bruder der Winklevoss. Der Autor hat auch „Bringinging Down The House“ geschrieben, aus dem ebenfalls der Film 21 entstand.

„Ob Sie ein langjähriger HODLer sind oder gerade erst angekommen sind, wir glauben, dass Sie die farbenfrohen, grenzüberschreitenden Tage der Kryptowährungsrevolution genießen werden, die Ben Mezrich geschickt in Bitcoin Milliardäre eingefangen hat“, sagten die Brüder.

Sie freuen sich darauf, diese Geschichte zu erzählen und „die frühen Tage der (Bitcoin-)Revolution“ in die Theater zu bringen.

Milliardär verlangt von Facebook die Enthüllung

Milliardär verlangt von Facebook die Enthüllung, wer betrügerische Bitcoin-Werbung über ihn geschaltet hat

Janet Jacksons milliardenschwerer Ex-Mann, Wissam Al Mana, hat von Facebook verlangt, dass er aufdeckt, wer hinter den Werbeanzeigen auf der Plattform steckt, die sein Image zur Förderung eines Kryptobetrugs nutzen.

 Krypto-Währungsbetrugs laut Bitcoin Trader

Der Fall geht auf Ende Februar zurück, als Al Mana eine Klage gegen den Social-Media-Riesen wegen eines Krypto-Währungsbetrugs laut Bitcoin Trader einreichte, bei dem sein Name zur Werbung für sich selbst im Nahen Osten verwendet wurde. Al Mana behauptete Verleumdung, böswillige Falschheit und falsche Werbung von der angeblichen Kryptowährungsfirma „Bitcoin Trader“.
Ein Mann, der sie alle verklagt

Facebook hat die beleidigenden Anzeigen inzwischen gelöscht, aber Al Mana ist besorgt, dass Betrüger in Zukunft ähnliche Anzeigen mit seinem Bild veröffentlichen könnten. Seine Anwälte haben einen Gerichtsbeschluss beantragt, der Facebook dazu verpflichten würde, Einzelheiten über die Herausgeber der Anzeige preiszugeben, berichtete die Irish Times am 25. März.

Al Mana bittet um Informationen über die Namen, Adressen, Kontaktdaten, Zahlungsmethoden und die Rechnungsadresse der Betrüger. Al Mana verklagt Facebook Ireland Ltd. zusammen mit den Parteien hinter den Anzeigen.

Richterin Leonie Reynolds vom Obersten Gerichtshof hat die Parteien dringend aufgefordert, ihre Differenzen zu klären, bevor sie den Antrag auf Bestellung anhört. Die 12-monatige Frist für die Verhandlung der Streitigkeit ist im Mai, doch der Anwalt von Facebook hat versichert, dass sie inmitten des COVID-19-Ausbruchs auf 24 Monate verlängert werden könnte.

Krypto-Betrügereien mit großen Namen

Die Behauptung falscher Legitimität durch die Aneignung der Identität bekannter Persönlichkeiten – darunter Kate Winslet, Richard Branson, Elon Musk und Bill Gates – ist unter den Kryptogeld-Betrügern laut Bitcoin Trader sehr beliebt. Im November letzten Jahres ordnete ein niederländischer Richter an, dass Facebook jedes Mal 10.000 Euro (10.890 Dollar) zahlen muss, wenn eine neue, gefälschte Bitcoin-Werbung mit dem Big-Brother-Schöpfer John de Mol erscheint.

Die Krypto-Community entdeckte kürzlich einen gefälschten YouTube-Account, der sich als Brad Garlinghouse, CEO des großen Blockchain-Startups Ripple, ausgab, um einen gefälschten Betrug aus der Luft zu fördern. Der YouTube-Betrüger hat Benutzer aufgefordert, zwischen 2.000 XRP und 500.000 XRP zu senden, um an einer Luftabwurfaktion von 20.000 bis 5 Millionen XRP „teilzunehmen“.

Einige Online-Täter geben sich sogar als die Weltgesundheitsorganisation aus, um Spenden in Kryptowährung zu stehlen, um die COVID-19-Pandemie zu bekämpfen.